CH-Cup 1/128-Final: UHC Domat-Ems - Barracudas Romanshorn 7:1 (3:0, 1:1, 3:0)

Geschrieben von Marco Hunger am . Veröffentlicht in Herren 2. Liga GF

Erste Cuphürde überstanden

Für das Herrenteam vom UHC Domat/Ems beginnt die neue Saison 17/18 wie immer früh: bereits vor den Sommerferien finden die ersten beiden Runden vom Schweizer Cup statt, in welchen auch die Emser bereits ins Geschehen eingreifen. Die erste Cuprunde gegen die Barracudas Romanshorn konnte dabei letztlich klar mit 7:1 überstanden werden. Die Bündner waren vor allem im ersten und letzten Drittel das bessere Team und siegten letztlich verdient, auch wenn das Kleinfeldteam vor allem im Mitteldrittel seine Haut äusserst teuer verkaufte.

Kleinfeldteams dürfen beim Schweizer Cup auch auf dem Grossfeld mitmischen, was durchaus zu interessanten Vergleichen der beiden Disziplinen führt. Dabei geniesst das Kleinfeldteam normalerweise Heimrecht, was auch bei den Barracudas aus Romanshorn der Fall gewesen wäre. Aufgrund fehlender Hallenkapazitäten traten sie aber das Heimrecht an Ems ab, womit diese erste Runde in der Turnhalle Vial stattfand. Das Heimteam übernahm dann gleich einmal das Zepter und bereits in der 5. Spielminute konnte Blaser nach schöner Ballstafette das Score eröffnen. Die Emser hatten einige Chancen auf weitere Tore und nachdem Ardüser innert drei Minuten zwei Treffer erzielte, lagen die Emser in der 12. Spielminute bereits mit 3:0 in Front. So langsam fanden auch die Gäste ins Spiel und kamen vereinzelt zu Torabschlüssen, doch die grösseren Torchancen hatten weiterhin die Gastgeber. Da aber kein weiterer Treffer fallen sollte, ging es mit dem 3:0 in die erste Pause.

Bereits kurz nach Wiederanpfiff kamen die Gäste nun zu einigen guten Torchancen, welche der äusserst stark aufspielende Ems-Hüter Arpagaus aber allesamt zunichtemachte. Der Schwung von Romanshorn wurde in der 26. Spielminute etwas gebremst, als sie die erste Zweiminutenstrafe der Partie kassierten. Das Emser Überzahlspiel war aber nicht berauschend, womit die Strafe folgerichtig ungenutzt verstrich. In der Folge blieben die Barracudas absolut ebenbürtig, doch die Schlagzahl an Torchancen war beidseits wesentlich tiefer als im ersten Abschnitt. In der 37. Spielminute tankte sich aber ein Stürmer von Romanshorn durch und netzte zum 3:1 ein. Die Emser konnten sich aber nochmals aufraffen und da Blaser 33 Sekunden vor der Sirene mittels sattem Schuss zum 4:1 traf, konnte man immerhin wieder mit dem Dreitorevorsprung in die zweite Pause gehen.

Das Schlussdrittel war erst 16 Sekunden alt, als bereits der nächste Treffer fiel: Nach einem Fehlpass eines Romanshorn-Verteidigers tauchte Ardüser alleinstehend vor dem Gäste-Hüter auf und vollstreckte humorlos zum 5:1 für Ems. Und als Blaser nur 71 Sekunden später mit seinem dritten Treffer auf 6:1 erhöhte, war die Partie bereits vorentschieden. Das Spiel blieb zwar weiterhin abwechslungsreich, so dass sich beide Torhüter noch einige Male auszeichnen konnten, doch spätestens mit Ardüsers viertem Treffer zum 7:1, als er in der 51. Spielminute einen Abpraller im Tor unterbrachte, stand der Sieg sozusagen fest. Zwar durften sich die Gäste wenig später auch noch einmal in Überzahl versuchen, doch am Resultat von 7:1 änderte sich nichts mehr.

Letztlich haben die Emser mit dem klaren Sieg die Pflicht durchaus erfüllt. Auch wenn die Kür insgesamt ausblieb, war es dennoch bemerkenswert, dass die Emser auch im Mitteldrittel nicht die Geduld verloren haben, was letztlich der Grundstein für den ungefährdeten Sieg war. In der nächsten Runde, welche voraussichtlich am Wochenende vom 25. Juni 2017 stattfinden wird, wartet mit den Iron Marmots Davos-Klosters allerdings mit einem Team aus der Nationalliga B ein wesentlich härteres Kaliber auf die Emser.


UHC Domat-Ems - Barracudas Romanshorn 7:1 (3:0, 1:1, 3:0)

Sporthalle Vial, Domat/Ems. 22 Zuschauer. SR Jung/Scherrer.

Tore
5. Blaser (Michel) 1:0. 9. Ardüser (Hunger) 2:0. 12. Ardüser 3:0. 37. Keller (Fatzer) 3:1. 40. (39:27) Blaser (Stiffler) 4:1. 41. (40:16) Ardüser 5:1. 42. (41:27) Blaser (Diego Krättli) 6:1. 51. Ardüser (Diego Krättli) 7:1.

Strafen
1mal 2 Minuten gegen UHC Domat-Ems. 1mal 2 Minuten gegen Barracudas Romanshorn.

UHC Domat/Ems
Arpagaus; Dario Krättli, Diego Krättli; Colagrande, Locher; Ardüser, Riedi, Bayer; Michel, Abeni, Hunger; Stiffler, Blaser.

Bemerkungen
Domat/Ems ohne Geiser (Ersatz), Casty (verletzt/Coaching), Anderegg, Berthel, Brunner, Cadurisch, Walti (alle abwesend).