Herren 2. Liga: UHC Domat-Ems - UHC Sarganserland II 2:12 (1:3, 0:4, 1:5)

Geschrieben von Marco Hunger am . Veröffentlicht in Herren 2. Liga GF

Klatsche gegen den Leader

Für das Herrenteam vom UHC Domat/Ems setzte es im Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer UHC Sarganserland II eine klare 2:12 Niederlage ab. Im Startdrittel konnten die Gastgeber noch einigermassen mithalten, während anschliessend die Gäste das Score kontinuierlich hochschraubten und am Ende einen klar verdienten Sieg feiern konnten.

Bereits nach 92 Sekunden konnte Sarganserland erstmals jubeln, als sie nach einem Ballgewinn das 0:1 erzielten. Die Emser hielten anschliessend trotz äusserst dezimiertem Kader ordentlich mit und als sie in der 9. Spielminute erstmals in Überzahl agieren konnten, gelang ihnen durch Michel der 1:1 Ausgleich. Auch in der Folge hielten die Emser trotz weniger Ballbesitz ordentlich mit, lagen aber nach einem Doppelschlag in der 17. Spielminute trotzdem mit 1:3 zurück. Mit diesem Resultat ging es kurz darauf in die erste Pause.

Das Mitteldrittel war noch keine Minute alt, als gegen die Emser eine Strafe angezeigt wurde, was die Gäste prompt zum 1:4 ausnutzen konnten. So langsam mussten die Emser dem hohen Tempo Tribut zollen und die St. Galler übernahmen immer mehr das Spieldiktat, was sich in der 26. Spielminute durch das 1:5 auch auf der Anzeigetafel widerspiegeln sollte. In schöner Regelmässigkeit fielen anschliessend auch das 1:6 und das 1:7, womit die Partie natürlich frühzeitig vorentschieden war. In der Folge nahmen die Gäste das Tempo ein wenig weg, weshalb das 1:7 auch gleichzeitig dem Pausenstand nach vierzig Minuten entsprach.

Im Schlussdrittel hielten die tapferen Emser immerhin bis zur 47. Spielminute das Resultat, ehe die Gäste mit zwei Treffern innert 28 Sekunden auf 1:9 erhöhten. In der 51. Spielminute folgte dann wie erwartet das „Stängeli“ für Sarganserland. Immerhin durften in der 56. Spielminute auch die Emser nochmals jubeln, als sie auch die zweite Überzahlsituation ausnutzen konnten, als Sauder den Ball zum 2:10 ins Tor stochern konnte. Kurz darauf fiel dann noch das 2:11, ehe die Sarganser kurz vor Schluss noch ihrerseits das erste Powerplay zum 2:12 ausnutzen konnte, welches gleichbedeutend mit dem Schlussresultat war.

Das Resultat war für die Emser natürlich brutal, aber logischerweise nicht unerwartet. Selbst mit einem grösseren Kader wäre Sargans wohl eine Herkulesaufgabe gewesen, so war es nun eine unlösbare Aufgabe. Zumindest versuchten die Emser bis zuletzt alles, um den Schaden einigermassen in Grenzen zu halten. Nun müssen bei Ems alle Kräfte für das direkt folgende nächste Heimspiel mobilisiert werden, wenn man mit dem STV Berg einen direkten Abstiegskonkurrenten in Ems empfängt.


UHC Domat-Ems - UHC Sarganserland II 2:12 (1:3, 0:4, 1:5)

Sporthalle Vial, Domat/Ems. 40 Zuschauer. SR Kammerer/Wild.

Tore
2. Schlegel (Grünenfelder) 0:1. 9. Michel (Locher/Ausschluss Sarganserland) 1:1. 16. Good (Schlegel) 1:2. 17. Gamma 1:3. 22. Pfiffner (Gamma/Strafe gegen Ems angezeigt) 1:4. 26. Grünenfelder 1:5. 30. Lienert (Nold) 1:6. 34. Wieland (Lienert) 1:7. 47. (46:12) Accola (Grünenfelder) 1:8. 47. (46:40) Compagnoni (Gamma) 1:9. 51. Gamma (Compagnoni) 1:10. 56. Sauder (Blaser/Ausschluss Sarganserland) 2:10. 57. Accola (Grünenfelder) 2:11. 59. Rupp (Gamma/Ausschluss Ems) 2:12.

Strafen
1mal 2 Minuten gegen UHC Domat-Ems. 2mal 2 Minuten gegen UHC Sarganserland II.

UHC Domat/Ems
Arpagaus; Locher, Casty; Abeni; Michel, Hunger, Sauder; Blaser, Zendralli.

Bemerkungen
Domat/Ems ohne Geiser (Ersatz), Wisler (überzählig), Ardüser, Bayer, Walti (alle verletzt), Anderegg, Berthel, Brunner, Bühler, Bundi, Krättli, Liberto, Würgler (alle abwesend). - 50:27 Time-out Domat-Ems. - 45. Casty verletzt ausgeschieden. - 56. Zendralli verletzt ausgeschieden.