Herren 2. Liga: UHC R. Grabs-Werdenberg - UHC Domat-Ems 12:2 (4:0, 4:1, 4:1)

Geschrieben von Marco Hunger am . Veröffentlicht in Herren 2. Liga GF

Chancenlos gegen Grabs

Das Fanionteam vom UHC Domat-Ems musste im Spiel gegen die Rangers Grabs-Werdenberg eine klare Niederlage hinnehmen. Mit 12:2 gewannen die Grabser die insgesamt einseitige Partie. Die Bündner konnten nur phasenweise mithalten, während das Heimteam mit 4 Toren in jedem Drittel in regelmässigen Abständen das klare Verdikt herbeiführte.

Gerade einmal 12 Sekunden waren verstrichen, als Grabs nach einem Emser Ballverlust bereits zum 1:0 einnetzen konnte. Und etwa zweieinhalb Minuten später stand es gar schon 2:0. Von diesem Schock mussten sich die Emser erst einmal erholen und waren in diesem Startdrittel klar unterlegen. Immerhin waren sie in der Folge defensiv etwas besser und auch Torhüter Geiser zeigte eine solide Partie, weshalb Grabs trotz klar mehr Ballbesitz vorerst keine weiteren Tore erzielen konnte. Gegen Ende des ersten Drittels war das Heimteam dann doch noch zweimal erfolgreich, weshalb es beim Stand von 4:0 in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel konnten die Emser nun etwas besser mithalten, Grabs war zwar weiterhin spielbestimmend, doch Ems kam immerhin auch zu einigen guten Abschlüssen. In der 27. Spielminute erzielten die Grabser das 5:0, welches Würgler zwei Zeigerumdrehungen später mit dem 5:1 beantworten konnte. Wiederum zwei Minuten später stand es allerdings bereits 6:1 für die Gastgeber. Die Emser konnten kurz darauf das einzige Überzahlspiel der Partie bestreiten, ein Treffer war ihnen in dieser Phase aber nicht vergönnt. Grabs machte es derweil besser und erhöhte in der 34. Spielminute auf 7:1 und kurz vor der Sirene gar auf 8:1, was gleichzeitig dem Pausenstand entsprach.

Die Partie war natürlich vorentschieden und auch die Frage nach dem Stängeli war nach dem 9:1 in der 43. Spielminute und dem 10:1 in der 47. Spielminute bald einmal beantwortet. Besorgt dafür war ein ehemaliger Ems-Akteur, namentlich Rolf Rüegger, der mit seinem vierten persönlichen Treffer den zweistelligen Spielstand auf die Anzeigetafel brachte. Während Ems noch einen Strafstoss nicht verwerten konnte, erzielten die Gastgeber bis zur 51. Spielminute noch zwei Treffer zum 12:1. Den Schlusspunkt durfte dann immerhin ein Emser setzen, Würgler traf nach einem Ballgewinn von Casty zum 12:2 Endstand.

Insgesamt waren die Kräfteverhältnisse klar, der Sieg ging auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Die Emser wehrten sich bis zuletzt nach Kräften, doch mehr als etwas Schadensbegrenzung lag an diesem Abend nicht drin.


UHC R. Grabs-Werdenberg - UHC Domat-Ems 12:2 (4:0, 4:1, 4:1)

Schulanlage Unterdorf, Grabs. 130 Zuschauer. SR Corti/Fuster.

Tore
1. (0:12) Rüegger 1:0. 3. Müller (Bolliger) 2:0. 15. Rüegger (Ottiger) 3:0. 19. S. Altherr (Zindel) 4:0. 27. Tischhauser 5:0. 29. Würgler (Hunger) 5:1. 30. Rüegger (Kobler) 6:1. 34. Bolliger (Müller) 7:1. 40. (39:37) Sturzenegger (Schmid) 8:1. 43. Tischhauser (Müller) 9:1. 47. Rüegger (Kobler) 10:1. 49. Bolliger (Zindel) 11:1. 51. Grässli 12:1. 54. Würgler (Casty) 12:2.

Strafen
1mal 2 Minuten gegen UHC R. Grabs-Werdenberg. keine Strafen gegen UHC Domat-Ems.

UHC Domat/Ems
Geiser; Anderegg, Casty; Abeni; Michel, Hunger, Würgler; Zendralli, Bühler.

Bemerkungen
Domat/Ems ohne Wisler (Ersatz), Ardüser, Brunner, Walti (alle verletzt), Arpagaus, Bayer, Berthel, Bundi, Krättli, Liberto, Locher (alle abwesend). - 45. Ems verschiesst Strafstoss. - Rüegger (Grabs) und Würgler (Ems) zum besten Spieler ausgezeichnet.