Herren 2. Liga: UHC Sarganserland II - UHC Domat-Ems 4:3 n.V. (0:1, 1:1, 2:1, 1:0)

Geschrieben von Marco Hunger am . Veröffentlicht in Herren 2. Liga GF

Erkämpfter Punkt zum Saisonstart

Zum Saisonauftakt konnte sich das Herrenteam vom UHC Domat/Ems beim letztjährigen Gruppensieger UHC Sarganserland II einen Punkt ergattern. Mit 4:3 n.V. gewann das Heimteam die Partie letztlich verdient, nachdem die Emser spielerisch lange mithalten konnten, ehe die Sarganserländer sukzessive stärker wurden. Die Gäste haben sich aber mit aufopferungsvollem Kampf den einen Zähler redlich verdient.

Zu Beginn war überhaupt nicht sichtbar, dass hier der letztjährige Meister gegen einen Abstiegskandidaten spielte. Während die Sarganser kaum offensiv in Erscheinung traten, konnten die Gäste mit raschen Angriffen immer wieder Nadelstiche setzen. Es dauerte bis zur 16. Spielminute, als Neuzugang Stieger die Emser mit einem Weitschuss in Führung brachte. Gegen Ende des Drittels gab es dann beidseits noch einige vielversprechende Abschlüsse, es blieb aber beim 0:1 zur ersten Pause.

Auch im Mitteldrittel blieb das Bild vorerst ähnlich, wobei sich die Kräfteverhältnisse mittlerweile ziemlich ausgeglichen hatten. In der 25. Spielminute setzte Nüssler in der Offensive vehement nach und so landete der Ball bei Ems-Rückkehrer Blumenthal – ebenfalls in seinem ersten Spiel für das Fanionteam – der keine Mühe bekundete, den Ball im verwaisten Tor unterzubringen. Die Sarganser Antwort kam diesmal aber postwendend, nur 34 Sekunden später traf das Heimteam per Weitschuss zum 1:2. In der Folge wurden die Gastgeber stärker und waren nun spielbestimmend, vorerst ohne zählbaren Erfolg. Kurz vor Spielmitte konnten sie erstmals in Überzahl spielen und hatten den Ausgleich einige Male auf dem Stock, der fulminant aufgelegte Ems-Hüter Geiser war aber stets auf dem Posten und so hatte die knappe Führung weiter Bestand. Gegen Ende des Mittelabschnitts war die Defensive der Emser wieder etwas präsenter und so ging man mit dem 1:2 in die zweite Pause.

Das Schlussdrittel mussten die Emser aufgrund einer Strafe Ende des Mitteldrittels in Unterzahl in Angriff nehmen, was durch das Heimteam nur 19 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 2:2 Ausgleich ausgenutzt wurde. Und die Gastgeber nahmen den Schwung gleich mit und gingen in der 42. Spielminute mit dem 3:2 erstmals in Führung. Die Gäste liessen sich davon aber nicht beirren und hielten trotz leichten Vorteilen des Heimteams weiterhin gut mit. Als man auf Seiten der Emser bereits darüber nachdachte, den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler zu ersetzen, sollte in der 57. Spielminute tatsächlich der neuerliche Ausgleich fallen. Nach einer Freistossvariante wurde Zumsteg – wie könnte es anders sein, als ebenfalls im Premierenspiel beim UHC Domat/Ems – freigespielt und traf per Direktabnahme gekonnt in die Maschen. Wenig später waren die 60 Minuten um und die Verlängerung wurde Tatsache.

In der Overtime agierten beide Teams eher zurückhaldend und Torszenen hatten Seltenheitswert. In der 66. Spielminute wurde erstmals ein Spieler von Sarganserland auf die Strafbank geschickt, was den Emsern natürlich die grosse Chance auf den Zusatzpunkt brachte. Tatsächlich waren nun einige gefährliche Abschlüsse zu verzeichnen, doch als nach einem Abschluss der Torhüter behindert wurde, musste nun auch ein Emser Spieler in die Kühlbox. Das Spiel mit 4 gegen 4 dauerte in der Folge nur 27 Sekunden, ehe ein schneller Angriff der Sarganserländer zum 4:3 Siegtreffer ausgenutzt wurde.

Letztlich konnten sich die Bündner einen im Vorfeld nicht zu erwartenden Punkt sichern. Zwar hatten die Gastgeber wohl nicht ihren besten Tag und konnten nicht in Bestbesetzung antreten, gehören aber auch in dieser Besetzung zu den stärksten Teams der Liga. Bei den Emsern stimmte vor allem der Einsatz und Wille, man konnte aber insbesondere auch die taktischen Fortschritte der letzten Wochen erkennen. Mit einer analogen Leistung kann im Heimspiel gegen Nesslau kommenden Sonntag möglicherweise bereits der erste Sieg bejubelt werden.


UHC Sarganserland II - UHC Domat-Ems 4:3 n.V. (0:1, 1:1, 2:1, 1:0)

Sporthalle Riet, Sargans. 96 Zuschauer. SR Dönz/Rüegg.

Tore
16. Stieger (Liberto) 0:1. 25. (24:24) Blumenthal (Nüssler) 0:2. 25. (24:58) Ackermann (Schnyder) 1:2. 41. (40:19) Wieland (Accola/Ausschluss Ems) 2:2. 42. Wieland 3:2. 57. Zumsteg (Bischofberger) 3:3. 68. Schnyder (Grünenfelder/Ausschluss Sarganserland und Ems) 4:3.

Strafen
1mal 2 Minuten gegen UHC Sarganserland II. 3mal 2 Minuten gegen UHC Domat-Ems.

UHC Domat/Ems
Geiser; Abeni, Locher; J. Lutz, Hosang; Stieger, Oettl; Liberto, Blumenthal, P. Lutz; Anderegg, Hunger, Zumsteg; Blaser, Bischofberger, Bundi; Nüssler.

Bemerkungen
Domat/Ems ohne Baumberger (Ersatz), Berthel, Michel (alle abwesend), Casty (verletzt/Coaching). 10. Anderegg verletzt ausgeschieden.