Herren 2. Liga: UHC Domat-Ems - United Toggenburg Bazenheid 1:14 (0:5, 1:6, 0:3)

Geschrieben von Marco Hunger am . Veröffentlicht in Herren 2. Liga GF

Klatsche auch gegen zweiten Absteiger

Nach dem ersten Saisonsieg von letzter Woche musste das Herrenteam vom UHC Domat/Ems auch gegen den zweiten Absteiger aus der ersten Liga eine klare Niederlage einstecken. 1:14 lautete das klare Verdikt am Ende, nachdem die Emser insbesondere im ersten Drittel eigentlich ganz ordentlich mithalten konnten, aber dennoch bereits mit 0:5 in Rückstand lagen. So bauten die Gäste die Führung kontinuierlich aus und feierten einen verdienten und ungefährdeten Sieg.

Nach 137 Sekunden landete ein erster Weitschuss von Bazenheid zum 0:1 im Emser Kasten und man musste befürchten, dass es an diesem Nachmittag eine klare Niederlage absetzen könnte. Doch in der Folge spielte das Heimteam immer besser mit, die Gäste waren zwar oft im Ballbesitz, doch auch die Emser erspielten sich immer wieder gute Abschlussmöglichkeiten. Dass in der 14. Spielminute dann innert 64 Sekunden aus dem 0:1 ein 0:4 wurde, war für die Bündner doch etwas harte Kost. Mit dieser nun klaren Führung wurden die Toggenburger zusehends besser und so entsprach das 0:5 kurz vor der Pause dann wiederum eher dem Gezeigten.

Im Mitteldrittel erhöhten die Gäste bis zur 27. Spielminute auf 0:8 und direkt anschliessend mussten die Emser zu allem Überfluss noch in Unterzahl agieren. Die Strafe überstand das Heimteam aber unbeschadet und dies schien zumindest ein wenig Vertrauen zu geben, denn nun hielten sie wieder etwas besser mit und wurden in der 32. Spielminute durch Stieger mit dem 1:8 belohnt. Es wären in der Folge gar noch weitere Treffer möglich gewesen, doch kurz vor der zweiten Pause zogen die Gäste das Tempo nochmals an und kamen so zu 3 Treffern, was zum Pausenstand von 1:11 führte.

Die Partie war natürlich entschieden und die Emser wollten zumindest noch das letzte Drittel für sich entscheiden, nachdem Bazenheid auch etwas den Fuss vom Gaspedal nahm. Der Plan ging bis Mitte des Schlussdrittels auch gut auf, ehe ein Doppelschlag in der 51. Spielminute das 1:13 bedeutete. Auch den Schlusspunkt setzten die Gäste mit dem 1:14 in der 58. Spielminute, was gleichzeitig das Endresultat war.

Natürlich war der Sieg klar verdient und die Gäste konnten die klare Feldüberlegenheit immer wieder in Tore ummünzen. Trotzdem hielten die Emser phasenweise gut mit und kassierten auch in diesen Abschnitten plötzlich wieder Tore, was eben ein starkes Team wie Bazenheid ausmacht. Nun warten drei wichtige Partien auf die Emser: Malans, Grabs und Appenzell liegen allesamt in der Tabellenregion der Bündner, weshalb ein Punktezuwachs bitter nötig wäre.


UHC Domat-Ems - United Toggenburg Bazenheid 1:14 (0:5, 1:6, 0:3)

Sporthalle Vial, Domat/Ems. 31 Zuschauer. SR Gubser/Täubert.

Tore
3. Büchel (Rüegg) 0:1. 14. (13:06) Bruggmann (Bruhin) 0:2. 14. (13:58) Bollinger 0:3. 15. (14:10) Büchel (Tannheimer) 0:4. 20. (19:10) Bruhin (Gygax) 0:5. 23. Bruhin (Gygax) 0:6. 24. Büchel 0:7. 27. Abderhalden (Rüegg) 0:8. 32. Stieger (Nüssler) 1:8. 39. (38:34) Bruhin (Bruggmann) 1:9. 40. (39:43) Büchel (Rüegg) 1:10. 40. (39:59) Gygax 1:11. 51. (50:20) Thaddey (Bollinger) 1:12. 51. (50:56) Luzio 1:13. 58. Bollinger 1:14.

Strafen
1mal 2 Minuten gegen UHC Domat-Ems. Keine Strafen gegen United Toggenburg Bazenheid.

UHC Domat/Ems
Geiser; Abeni, Hosang; Casty, Oettl; Liberto, Hunger, Locher; Bischofberger, Nüssler, Stieger; Brunner, J. Lutz.

Bemerkungen
Domat/Ems ohne Baumberger (Ersatz), Berthel, Blumenthal, Bundi, Michel, P. Lutz, Zumsteg (alle abwesend), Anderegg, Blaser (alle verletzt).