Herren 2. Liga: UHC Domat-Ems - UHC R. Grabs-Werdenberg 3:5 (0:1, 1:3, 2:1)

Geschrieben von Marco Hunger am . Veröffentlicht in Herren 2. Liga GF

Rote Laterne nach Niederlage

Auch gegen den bisherigen Tabellenletzten UHC R. Grabs-Werdenberg musste das Herrenteam vom UHC Domat/Ems eine empfindliche Niederlage einstecken. Mit 3:5 gewannen die Grabser die Partie, nachdem die Emser lange Zeit viel zu verhalten agierten und erst in den letzten zehn Minuten die nötige Vehemenz an den Tag legten, womit die 1:5 Hypothek der vorherigen Minuten nicht mehr wettgemacht werden konnten.

Das Startdrittel war äusserst arm an Torszenen, beide Teams neutralisierten sich in der Mittelzone und so waren Torabschlüsse lange Zeit Mangelware. Während die Emser fast die ganzen zwanzig Minuten harmlos blieben, hatten die Grabser zumindest einzelne Chancen, insbesondere nach Freistössen wurden sie immer wieder gefährlich. Ein solcher Freistoss fand in der 8. Spielminute den Weg in den Emser Kasten. Dieses 0:1 prangte dann auch zur ersten Pause noch an der Anzeigetafel.

Das Mitteldrittel wurde dann beidseits etwas munterer, nun kamen auch die Gastgeber zu ersten nennenswerten Chancen. In der 26. Spielminute konnten die Emser erstmals in Überzahl agieren, doch als ein Grabs-Akteur entwischte und seinen freistehenden Mitspieler anspielte, stand es plötzlich 0:2 für die Gäste. Auch die restliche Strafe konnte vom Heimteam nicht ausgenutzt werden, doch wenig später sollte doch noch das 1:2 fallen, als Brunner einen Ball abfangen konnte und diesen humorlos in der hohen Torecke versorgte. Die postwendende Grabser Antwort liess aber nur 31 Sekunden auf sich warten, als diese das 1:3 einbrachte. Bei Spielmitte musste ein Ems-Spieler in die Kühlbox, das Boxplay hielt sich aber schadlos. In der 38. Spielminute gelang den Grabsern dann doch noch das 1:4, als sie einen Weitschuss im Tor unterbringen konnten. Die restlichen zwei Minuten des Mitteldrittels mussten die Emser nochmals in Unterzahl spielen, überstanden diese Phase aber ohne Gegentreffer und gingen anschliessend mit dem 1:4 in die zweite Pause.

Das Schlussdrittel war exakt eine Minute alt, als Grabs-Stürmer Tischhauser mit seinem dritten Treffer das 1:5 erzielte. In der Folge hielten die Emser endlich etwas besser dagegen, nachdem man zuvor insbesondere in den Zweikämpfen meist sehr zurückhaltend agierte. Dies führte nun zusehends zu Emser Abschlüssen, was in der 47. Spielminute Früchte trug, als Zumsteg einen Weitschuss von Abeni ins Tor ablenken konnte. Kurz darauf konnten die Emser erneut in Überzahl agieren, doch wiederum entwischte ein Grabser und konnte nur noch regelwidrig gestoppt werden, was einen Strafstoss zur Folge hatte. Ems-Hüter Geiser konnte diesen aber parieren und unterstrich damit seine gelungene Leistung. Kaum war diese Strafe verstrichen, konnten die Emser ab der 51. Spielminute gar vier Minuten in Überzahl spielen, doch auch diese Phase brachte ihnen kein weiteres Tor ein. Der 3:5 Anschlusstreffer fiel in der 58. Spielminute zwar doch noch, als der freistehende Zumsteg angespielt und einnetzen konnte, doch das Emser Erwachen schien offensichtlich zu spät gewesen zu sein. Zwar ersetzten die Emser den Torhüter noch durch einen sechsten Feldspieler, doch die Gäste konnten die Führung ohne grössere Probleme über die Zeit schaukeln.

Aufgrund des Willens und Einsatzes war der Sieg der Grabser letztlich verdient, die Emser nahmen den Kampf erst in den letzten Minuten richtig an, womit sich der davor eingehandelte Rückstand nicht mehr korrigieren liess. Durch ihren ersten Sieg haben die Grabser die rote Laterne an die Emser weitergereicht. Für diese geht es übernächstes Wochenende nach Appenzell und das einzig Positive nach der Niederlage ist, dass wenn man zuunterst steht, es nur noch eine Richtung gibt.


UHC Domat-Ems - UHC R. Grabs-Werdenberg 3:5 (0:1, 1:3, 2:1)

Sporthalle Vial, Domat/Ems. 78 Zuschauer. SR Cereda/Locatelli.

Tore
8. Tischhauser (A. Vetsch) 0:1. 26. Ottiger (Heeb/Ausschluss Grabs!) 0:2. 29. (28:10) Brunner 1:2. 29. (28:41) Tischhauser (A. Vetsch) 1:3. 38. L. Vetsch (Heeb) 1:4. 41. Tischhauser 1:5. 47. Zumsteg (Abeni) 2:5. 58. Zumsteg (Hunger) 3:5.

Strafen
3mal 2 Minuten gegen UHC Domat-Ems. 4mal 2 Minuten gegen UHC R. Grabs-Werdenberg.

UHC Domat/Ems
Geiser; Abeni, Locher; Hosang, Stieger; Casty, Oettl; Michel, Hunger, Zumsteg; P. Lutz, Bundi, Bischofberger; Krättli, Brunner, Nüssler.

Bemerkungen
Domat/Ems ohne Mehli (Ersatz), Berthel, Blumenthal (alle abwesend), Anderegg, Blaser, Baumberger, Liberto, J. Lutz (alle verletzt/krank). - 28. Casty verletzt ausgeschieden. - 49:17 Geiser hält Strafstoss von Grabs. - 53:25 Time-out Domat-Ems. - Ems ab 60. zeitweise ohne Torhüter.