Herren 2. Liga: UHC Domat-Ems - UHC Alligator Malans II 4:9 (3:3, 0:3, 1:3)

Geschrieben von Marco Hunger am . Veröffentlicht in Herren 2. Liga GF

Direkter Ligaerhalt in weite Ferne gerückt

Das Herrenteam vom UHC Domat/Ems musste sich im Heimspiel gegen den UHC Alligator Malans II mit 4:9 geschlagen geben. Bis zur 37. Spielminute hielten die Emser dabei gut mit, ehe die Gäste mit einem Doppelschlag davonzogen. Eine Hypothek, welche man nicht mehr aufholen konnte und die Malanser sich letztlich verdient durchsetzen konnte.

Bereits nach 144 Sekunden lag der Ball erstmals im Emser Kasten, was die Emser aber postwendend mit dem 1:1 durch Hunger in der 4. Spielminute beantworten konnten. Kurz darauf musste ein Emser Akteur auf die Strafbank, das Emser Boxplay funktionierte eigentlich ganz ordentlich, doch 7 Sekunden vor Ablauf der Strafe lag der Ball dennoch im Emser Tor. In der 10. Spielminute konnten die Emser aber durch Aeschbacher bereits wieder zum 2:2 ausgleichen. Die Partie hatte weiterhin Torchancen auf beiden Seiten, es waren aber abermals die Alligatoren, welche in der 13. Spielminute mit 2:3 in Führung gingen. Kurz vor der Pause erzielte Bayer im Nachsetzen das 3:3, womit man mit einem ausgeglichenen Spielstand in die erste Pause ging.

Im Mittelabschnitt überliessen die Emser vermehrt dem Gegner das Spieldiktat und versuchten ihr Glück in schnellen Gegenstössen. Malans wusste vorerst mit dem oftmaligen Ballbesitz nicht viel anzufangen, gingen durch einen platzierten Weitschuss in der 27. Spielminute aber mit 3:4 in Führung. In der Folge stand die Emser Defensive relativ gut, doch nach und nach liessen die Gäste den Ball besser zirkulieren und so ging Alligator mit einem Doppelschlag innerhalb von 31 Sekunden in der 38. Spielminute mit 3:6 in Führung. Die letzten knapp zwei Minuten des Mitteldrittels konnte Ems erstmals in Überzahl spielen, da sie daraus aber keinen Profit ziehen konnten, ging es mit dem 3:6 in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel agierten die Emser nun wieder etwas offensiver, was zu einer nun recht offenen Partie führte. Mitte des letzten Abschnitts musste Ems nochmals in Unterzahl spielen, überstand die Strafe zwar unbeschadet, musste eine Minute später dann aber dennoch das 3:7 hinnehmen. Als Alligator-Stürmer Hohl zwei Zeigerumdrehungen später mit seinem dritten Treffer das 3:8 erzielte, war die Partie natürlich vorentschieden. Die Emser konnten kurz darauf zwar nochmals in Überzahl spielen, blieben aber erneut ohne Torerfolg. In der 59. Spielminute trafen die Gäste zum 3:9, den Schlusspunkt setzte Liberto mit dem 4:9 in der Schlussminute.

Letztlich war der Sieg für Malans verdient, Domat/Ems hatte aber im taktischen Bereich alle Register gezogen, um die Gäste aus dem Konzept zu bringen. Diese wussten darauf aber im Laufe des Spiels zu reagieren und konnten so in den entscheidenden Momenten ihre Tore erzielen. Da der direkte Konkurrent Grabs einen Punkt ergattern konnte, ist das rettende Ufer bei zwei verbleibenden Partien vier Punkte entfernt. Mit zwei Siegen ist dieser zwar nach wie vor möglich, einfach wird das Unterfangen aber definitiv nicht.


UHC Domat-Ems - UHC Alligator Malans II 4:9 (3:3, 0:3, 1:3)

Sporthalle Vial, Domat/Ems. 42 Zuschauer. SR Brüderli/Misteli.

Tore
3. (2:24) Tanner 0:1. 4. (3:39) Hunger (Liberto) 1:1. 7. Möhr (Eberhard/Ausschluss Ems) 1:2. 10. Aeschbacher (Bayer) 2:2. 13. Tanner (Eberhard) 2:3. 18. Bayer (Aeschbacher) 3:3. 27. Hohl (Wolfgang) 3:4. 37. (36:38) Aebli (Tanner) 3:5. 38. (37:09) Schick 3:6. 52. Hohl (Wolfgang) 3:7. 54. Hohl 3:8. 59. (58:30) Berchtold 3:9. 60. (59:12) Liberto (Locher) 4:9.

Strafen
2mal 2 Minuten gegen UHC Domat-Ems. 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans II.

UHC Domat/Ems
Geiser; Casty, Stieger; Abeni, Hosang; Locher; Oettl; J. Lutz; Liberto, Hunger, Zumsteg; Aeschbacher, Bayer, Bischofberger; P. Lutz; Brunner.

Bemerkungen
Domat/Ems ohne Mehli, Nüssler (Ersatz), Baumberger, Berthel, Blumenthal, Michel, Bundi (alle abwesend), Anderegg, Blaser (alle verletzt).